Treffen vom 18. Juli

Bei unserem Julitreffen saßen wir heute zum ersten Mal in diesem Jahr bei perfektem Wetter in gemütlicher Achterrunde draußen. Mit Johannes (damals bekannt für seinen Plattformer mit einem Frosch) war ein lange verlorenen geglaubter Stammtischler wieder mit dabei.

Stefan und ich haben den Stammtisch damit begonnen, dass wir uns unsere Degbuggingabenteuer des alltäglichen Programmiererdaseins erzählt haben. Als der Rest langsam eintrudelte stellte Stefan #2 einen neuen Prototypen von seinem Kartenspiel vor, für das er mehrere Ausdrucke dabei hatte, um zu zeigen welche Variante von Farb- und Alphawertkonfiguration am besten für seine Spielidee funktioniert.

Marian hatte sein Couch-Coop Spiel vom Frankenjam dabei bei dem es darum ging auf einer Couch zu sitzen und durch Gewichtsverlagerung fallenden Objekten auszuweichen. Johannes hatte eine Tetrisvariante dabei die neben dem eigentlichen Tetrisspiel gleichzeitig über Ernährung informieren soll. So schreitet man im Level fort, wenn man seinen täglichen Kalorienbedarf deckt und wird mit neuen Nahrungsmitteln belohnt wenn man einen Tag mit dem benötigten Mengen an Vitaminen und Nährstoffen beendet. Aus den vorhandenen Nahrungsmitteln kann man vor jedem Spiel seine Hauptnahrungsmittel auswählen, um im nächsten Durchlauf leichter eine ausgewogene Ernährung zu erreichen.

Während Stefan als kompetitiver Tetris Battle Royale Spieler das Spiel von Johannes spielte und Feedback dazu gab, ging es am anderen Ende des Tisches heiß her und es gab teilweise sogar erhitzte Gemüter. Eine Zusammenfassung die dieser Diskussion gerecht wird, ist im Rahmen dieses Beitrags gar nicht möglich. Die Empfehlung ist, ENTWEDER bei Lionel ODER Frank nachzufragen. Sofern man nicht vor hat den 3., 4. und 5. Weltkrieg anzuzetteln auf gar keinen Fall bei beiden gleichzeitig. Anschließend ging es auch noch um familiäre Dynamik und wie gut sich Geschwister verstehen (müssen) oder auch nicht. Und um komplett abzuschweifen wurde dann noch über Mindest- und Maximalseitenanzahl von Bachelorarbeiten geredet und wir haben gelernt dass die Mehrzahl von Thron Throne ist.

Frank hat derweil von seinen Homepageplänen und -wünschen erzählt und Empfehlungen und Vorschläge bekommen, wie er es vielleicht umsetzen kann. Stefan #2 hatte schon für Arac Attack einen Internetauftritt für die vom Play Store geforderte Datenschutzerklärung benötigt und vielleicht ringt sich auch noch Marian durch, damit auch Pongtastic wieder im Play Store auftauchen kann.

Veit hat außerdem noch ein wenig über das vom Parabol unterstützte und von Jugendlichen organisierte E-Sports Event (Frankenfinals Showmatch von League of Legends) in der Luise Cultfactory im September erzählt. Neben dem E-Sport stellt Marian dort sein Spiel Worldsplitter vor. Johannes vielleicht auch seine Tetrisadaption. Auch die Pixel Maniacs und Boxelware werden dort mit Can’t Drive This und Avorion vertreten sein.

Zum Abschluss wurde drinnen nochmal mit Stromversorgung Tetris gespielt und Veit und Stefan #2 konnten in perfekter Backseatgaming-Manier die Tetrisskills von Marian “loben”.