Treffen vom 15. August

Unser Auguststammtisch wurde fast von Erstbesuchern dominiert. Mit Benny, Chris, Fabi, Maria und Onor waren es ganze 5 Neulinge bei insgesamt 11 anwesenden Stammtischlern. Dementsprechend wurden die üblichen Einführungsrituale durchgeführt und es fanden viele gegenseitige Vorstellungsrunden statt.

Veit hat erneut Werbung für die Frankenfinals gemacht und hatte mit Fabi von TLC jemanden mitgebracht der im Rahmen der Frankenfinals viel (oder sogar alles) mit übernommen hat, sei es Organisation oder auch Moderation vor Ort und im Stream. Mit dabei hatten sie auch einige Flyer und einen schicken Posterentwurf im Pixellook für das Games & Creations Event welches neben dem LoL Showmatch stattfindet.

Johannes hatte weiter fleißig an seinem Fitris gearbeitet und Feedback vom letzten Mal umgesetzt. Es wurde dann natürlich auch auch wieder mehrfach gespielt. Gespielt wurden auch kurz wieder meine Spiele Shapeocalypse und Damacreat. Hier konnte Chris bei Shapeocalypse einen kleinen Highscorerekord von 16 im Modus Impossible aufstellen. Dank geht dabei an Maria, die dafür ihren Laptop samt Internetverbindung zur Verfügung gestellt hat.

Maria ihrerseits hatte Ende Juni auch beim Frankengamejam teilgenommen und arbeitet unter anderem noch an dem Spiel. Eine spielbare Version davon gab es leider nicht. Im Rahmen ihrer literaturwissenschaftlichen Tätigkeit hatte sie allerdings noch ein anderes textbasiertes Spiel dabei. In diesem stellt man aufgrund eines kryptischen Gedichts Verbindungen zu der Zündung einer Atombombe bei Hawaii her, die für “Schnee” im Sommer und blaue Auroras sorgt.

Zum Thema Gamejam wurde auch einiges erzählt, vor allem für unsere neuen Besucher. Evtl. nimmt der ein oder andere demnächst an einem teil, so dass wir beim Stammtisch wieder viele neue Spiele zum zocken haben. Chris hat uns darauf hingewiesen, dass es bereits am 28. August den DiscordJam gibt, der als Ersatz für das weggefallene Ludum Dare stattfindet.

Chris arbeitet auch an einem Spiel und bringt es vielleicht zum nächsten Mal mit. Im Spiel geht es um eine futuristische Welt in der eine zersplitterte AI auf der einen Seite und die Menschen auf der anderen Seite stehen und man spiel einen Teil der AI und kann mit seinen Entscheidungen zu unterschiedlichsten Enden kommen. Von der Auslöschung der Menschheit bis zur Besiedlung anderer Planeten. Das ganze findet dabei als top-down 2D Spiel statt und er plant auch, es günstig auf Steam anzubieten.

Außerdem haben auch Frank und Lionel von den Spielen erzählt an denen sie gerade arbeiten bzw. auf Förderung hoffen und Lionel hat zu diesem Thema noch ein wenig was erzählt.

Zum Abschluss des Abends haben wir noch über Spiele geredet die wir aktuell spielen und was wir früher spielten, diesmal mit Fokus auf Strategiespiele.